Die Lüge vom Perfektionismus
Warum Perfektionismus Sie weder erfolgreicher noch glücklicher macht

  • Seminar Nr.: 40-960
  • 1 - tägig
sollistico® GmbH · Leuchtturm

Das richtige Maß an Perfektion finden

Verbesserung, Optimierung und Perfektion: Das Bestreben, aus sich selbst das Beste immer und überall herauszuholen, gehört zum Credo unserer Leistungsgesellschaft. Zu den Glaubenssätzen unserer Leistungsgesellschaft zählt dabei nicht nur der Anspruch an die körperliche Selbstoptimierung, sondern auch das Streben, in jedem Bereich optimal sein zu wollen und Perfektion anzustreben.

Gewissenhafte Menschen sind sich der Verantwortung ihrer Aufgaben bewusst und arbeiten zielstrebig und entschlossen auf ihre Ziele hin. Gewissenhaftigkeit ist ein funktionales Perfektionsstreben, während der blanke Perfektionismus ein dysfunktionales Perfektionsstreben darstellt. Ihm liegt die innere Überzeugung zugrunde, es gäbe für alles die eine vollkommene Lösung. Daher sei es dringend angeraten und auch möglich, diese eine Sache perfekt zu machen. Diese Unwucht führt auf Dauer zu Stress, Depression und zum Burnout. Das hat nicht nur Nachteile für die eigene Gesundheit, sondern auch für die Arbeitgeber. Darüber hinaus verschlechtert ein ungebremster Perfektionismus das Arbeitsergebnis und die Zusammenarbeit in Teams.

In diesem Seminar lernen Sie Perfektionismus aus unterschiedlichsten Disziplinen kennen und erfahren wie Sie zwischen einem positiven und einem negativen Perfektionismus unterscheiden. Sie erfahren, in wieweit Stress einerseits förderlich, andererseits aber problematisch sein kann. Sie erkennen, welche Ansprüche Sie wie hoch an sich selber stellen und inwieweit diese mit komplexen Ansprüchen konvergieren können – der Sinn flexibler Priorisierungen.

Seminardauer

  • 1 - tägig

Zielgruppen

  • keine spezifische Zielgruppe

Methoden

  • Moderation
  • Gruppenarbeit
  • Reflexion & Feedback in Partnergruppen & im Plenum
  • Integrieren von persönlichen Fallbeispielen
  • fachliche Inputs mit Diskussion & Erfahrungsaustausch

Voraussetzungen

  • keine

Einblick in den Inhalt von Die Lüge vom Perfektionismus

Einleitung und Grundlagen

  • Bestandsaufnahme: die heutige Arbeitswelt und Zeit
  • Perfektionismus als multidimensionales Konstrukt – keine einheitliche Definition von Perfektionismus
  • Stand der Wissenschaft: 6-Facetten-Modell, 3-Facetten-Modell (Hewitt, u .a. 1991), 2-dimensionales Modell
  • Was macht Perfektionisten aus? Was treibt sie an?

Ihr eigenes Erwartungsmanagement

  • Wurden Erwartungen, Ansprüche, Bedürfnisse zu hoch geschraubt?
  • systemischer Perfektionismus: Fehlerkulturen und Komplexität
  • Perfektionist oder Pragmatiker - was wann weiterbringt
  • die Wurzeln des eigenen Perfektionismus

Die Balance finden

  • die Lehre von der Mitte (Aristoteles) als roter Faden
  • das richtige Maß: Angemessen und ausbalanciert handeln - Unwuchten auswuchten

Hilfestellungen

  • Woher kommt der eigene Perfektionismus? – genauer gefragt:
    • Kohlbergs Entwicklungsmodell – Sozialer Perfektionismus
    • Erkenntnisse der Transaktionsanalyse. Getrieben oder souverän? Antreiber verstehen – sich selbst verstehen: Wo stehen Sie?
    • Getrieben oder souverän? Eigenes Denken und Handeln überprüfen: Erkenntnisse der rational-emotiven Verhaltenstherapie
    • Das richtige Maß im Auge behalten – Hilfestellungen aus der Psychologie, der Philosophie, der Theologie, der Geschichte und der der Gegenwart
    • Die Kraft von Gegenbildern bei der Bewältigung von Stress und dem Perfektionsstreben

Erfolgsfaktoren für die Lüge vom Perfektionismus

Nach diesem Seminar werden Sie wissen, wie Sie stets die Mitte und das rechte Maß einnehmen und warum Pragmatismus und Fehlerkultur Ihnen hierbei zu einer robusten Performance verhelfen können. Sie werden die Ursprünge Ihres eigenen Perfektionismus definieren können und in der Lage sein diese Erkenntnis positiv zu nutzen.

Seminar Nr.: 40-960

Lernen Sie in diesem Seminar positiven und negativen Perfektionismus zu unterscheiden und erfahren Sie mehr zum rechten Maß an Stress und Ansprüchen, um eine robuste Performace zu halten.

  • 1 - tägig

zugehörige Seminare

  • Seminar Nr.: 40-410
  • 2 - tägig

Die Teilnehmer identifizieren ihre eigenen kreativen Potentiale und entwickeln diese planvoll. Sie erkennen, welche Strategien bei welchen Herausforderungen hilfreich sind und lernen kreativitätsfördernde und kreativitätshemmende Faktoren kennen.

  • Seminar Nr.: 40-155
  • 2 - tägig

Sie schreiben Ihr persönliches Drehbuch für Präsentationen, das Sie am Ende des Kurses als Ihre individuelle Präsentationsdokumentation in Händen halten und mit nach Hause nehmen.

  • Seminar Nr.: 40-930
  • 2 - tägig

Dieses Seminar soll zeigen, wie eine zielorientierte, typengerechte und kontextabhängige Zeitgestaltung Sie in Ihrem (Arbeits-) Alltag entlasten kann.

  • Seminar Nr.: 60-330
  • 2 - tägig

Wir beleuchten das Vorgehensmodell von Design Thinking in Theorie und Praxis. In diesem Seminar geht es in erster Linie darum, sich verschiedene Kreativtechniken zu erarbeiten.

  • Seminar Nr.: 40-130
  • 2 - tägig

Sie entwickeln bzw. schärfen Ihr Verständnis von cleveren Reaktionen in schwierigen Kommunikationssituationen und erweitern Ihr Verhaltensrepertoire in zwischenmenschlichen Zwangslagen.

  • Seminar Nr.: 40-870
  • 2 - tägig

In diesem Seminar erkennen Sie, wie im Arbeitsalltag schnell, sicher und fundiert Entscheidungen getroffen werden können.

  • Seminar Nr.: 40-890
  • 2 - tägig

Im Zentrum dieses Seminars steht die situations- und zielgruppenspezifische Argumentation ebenso, wie das differenzierende Reagieren in schwierigen Kommunikationssituationen oder gegenüber manipulativen Gesprächsteilnehmern.

  • Seminar Nr.: 60-130
  • 3 - tägig

In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie Projektteams ohne Weisungsbefugnis optimal führen.

  • Seminar Nr.: 80-070
  • 1 - tägig
Verfügbar ab 01.01.2020

Gemeinsam mit dem Dozenten werden in diesem Seminar die unterschiedlichen Vorgehensweisen und Approaches diskutiert und es werden ihre jeweiligen Vor- und Nachteile herausgearbeitet.

sollistico® GmbH · Leuchtturm